Was haben Bananen mit Serotonin zu tun? Und wie kann Magnesium unseren Körper in der Trauer positiv unterstützen? Magnesium gibt es übrigens in guter, dunkler Schokolade.
Isabel ist Diplom Pädagogin, ganzheitliche Ernährungsberaterin, systemischer Coach und angehende Beraterin für psychosomatische Medizin bei Dr. Ruediger Dahlke. Sie bloggt selbst in “Lebenskunst – gesund und bewusst bis zum Schluss – der Podcast für die zweite Lebenshälfte“.

Wir haben uns bei einem meiner Death over Dinner kennengelernt, da Isabel sich auch für die Themen Tod und Sterben interessiert. Wie gesagt: “…gesund bis zum Schluss”.
Du findest Isabel auch auf Instagram.

48 Minuten

Hier Isabels Empfehlungen, die sie im Podcast genannt hat:

– Erste Hilfe: Hühnersuppe, Gemüsesuppe, frische Brühe, Haferporridge mit Zimt und geriebenem Apfel #mnomnom
– Supplement 5 HTP, der Vorstufe von Serotonin (z.B. Amorex)
– Serotoninspiegel erhöhen mit Bananen und dunkler Schokolade, am besten Rohkakao
– Magnesium und Vitamin C einnehmen, z.B. Magnesium Öl
MCT-Öl für den Bulletproofcoffee – mit einem Teelöffel anfangen und dann auf einen Esslöffel steigern pro Kaffeebecher, zusammen mit einem EL Bio Süßrahmbutter in den Mixer geben und dann schön schaumig trinken

Keine Haftung für Inhalte in externen Links


Rezept: Applesauce für ein gesundes Darmmilieu

– 1 Apfel in Würfel schneiden und mit Wasser in einem Topf bedecken und zum Kochen bringen.
– 1 Handvoll Rosinen dazu geben.
– Solange kochen, bis die Schale des Apfels glänzt und der Apfel weich ist (ca. 7 Minuten)
– Mit Zimt würzen
– Ein paar Mandelsplitter und Kakaonibs als Topping und warm genießen

Was sind Deine Erfahrungen mit Ernährung in der Trauer? Hast Du zu- oder abgenommen? Konntest Du überhaupt etwas essen? Fiel es Dir irgendwann schwer aus emotionalem Essen wieder herauszukommen?

Categories:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.