Photo by Ella Jardim on Unsplash

Wir alle kennen das: To do Listen. Dinge, die wir erledigen müssen. Von einkaufen bis hin zu neuen Vorsätzen für 2018. Hast Du schon Ziele für das neue Jahr festgelegt?

Aber warum erreichen wir diese Ziele oft nicht oder werfen den guten Vorsatz schon nach 3 Wochen über Bord? Weil wir uns nicht klar machen wie wir uns fühlen wollen.

Nicht to do, sondern to be!

Wie willst Du sein?
Wie willst Du leben?
Wie willst Du Dich dabei fühlen?

Überlege einmal:

Was ist Dein ideales Leben?

Wie soll das Haus aussehen, das Du bauen willst? Welchen Sport würdest Du gerne betreiben und warum? Wie geht es Dir, wenn Du das was Du vor hast gerade machst? Wie fühlst Du Dich, wenn Du den ersten Meilenstein erreicht hast?

Ich möchte in 2018 selbstständig sein. Ich möchte flexibel arbeiten können, wann und wo es mir passt, an Themen, die mir wichtig sind. Und wichtig ist mir anderen Menschen in schwierigen Zeiten zu helfen, denn das gibt mir ein Gefühl von Sinn. Ich möchte mehr Zeit haben in meinem natürlich Rhythmus zu ‘fliessen’ und nicht von 8.30-17.30h im Büro sitzen, egal ob ich kreativ, produktiv bin oder nicht oder ob es Arbeit gibt oder nicht. Ich fühle mich damit grandios, ich weiss, dass es nicht immer der leichte Weg ist, aber es ist für mich der richtige. Zumindest im Moment. Daraus entstehen für mich Vertrauen, Sinnhaftigkeit und Freiheit. Und ich fühle mich in Einklang mit mir selbst.

Jetzt Du!

Categories:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.