7. November 2020, 10-17 Uhr

Ob Sie schon länger trauern oder erst kürzlich jemanden verloren haben, Sie suchen nach einer Möglichkeit, allen mit der Trauer einhergehen Gefühlen Raum zu geben: Liebe, Wut, aber auch Erinnerungen und die Gedanken darüber, wie das Leben mit der Trauer weitergehen kann.

An diesem Tag nehmen wir uns Zeit und geben der Trauer Raum. In Reflexionen, Schreib- und Achtsamkeitsübungen setzen wir uns mit der oftmals einhergehenden Hilflosigkeit auseinander. Es geht darum, die Trauer “greifbar” zu machen, zu akzeptieren, dass es – ungleich vieler Alltags- oder Arbeitssituationen – keine Lösung oder Erklärung für das Geschehene gibt. Wir gehen der Frage auf den Grund, was Trauer und Trauern für uns individuell bedeutet. Welche Gedanken beschäftigen Sie ganz besonders? Wie kann das Leben ohne die verstorbene Person weitergehen?

Sie schöpfen dabei aus den Erfahrungen der anderen Teilnehmer und teilen Ihre Eigenen. Vorausgesetzt hierfür wird Ihre Bereitschaft offen über Ihre Trauer zu sprechen.

Samstag 7.11.20
10.00-17.00 Uhr
Schöneberg, VHS, Barbarossaplatz 5, Raum E18
7-10 Teilnehmende
€24,04

Anmeldung bitte ausschliesslich über die VHS Tempelhof-Schöneberg


Wenn Du über weitere Workshops und Events für Trauernde informiert werden möchtest, kannst Du Dich hier anmelden:

* indicates required

Bitte wähle aus, wie Du von mir hören möchtest:

Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile meiner eMails klickst. Informationen zum Datenschutz findest Du auf meiner Website.

Categories:

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.