Calendar
trauerbegleitung, trauerbegleiter, trauer, trauerarbeit, hilfe bei trauer, verlust, wie trauert man richtig, tod der eltern, tod des vaters, tod der mutter, tod des partners, scheidung, trennung, herzschmerz, liebeskummer, coaching, coach, alexandra kossowski, trauerbegleitung, sterbebegleitung, hospiz, verlust verarbeiten, trauer verarbeiten, trauer meistern, fels in der brandung, licht am ende des tunnels, trauerhilfe, trauerspruch
16213
page-template-default,page,page-id-16213,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,siteorigin-panels,siteorigin-panels-before-js,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.2.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Calendar

Trauerspaziergänge – jeden 3. Samstag

 

Das Diakonie-Hospiz Wannsee bietet einmal im Monat
für Menschen, die um einen geliebten Menschen trauern, einen
Trauerspaziergang an: In Bewegung sein, ein Stück Weg gemeinsam gehen und sich über die eigenen Erfahrungen austauschen und miteinander ins Gespräch kommen. Die beiden Leiter, Christian Kürten und Alexandra Kossowski sind dabei einfühlsame Begleiter.
Der Spaziergang führt uns am Ufer des Schlachtensees entlang
und dauert ca. 1 Stunde, im Anschluss kehrt die Gruppe zu einer
Tasse Kaffee in das Gasthaus ein, wenn es gewünscht ist.

Jeden 3. Samstag im Monat, jeweils von 14 bis 16 Uhr
Treffpunkt vor dem Café Seestern am S-Bhf. Schlachtensee

Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist NICHT erforderlich.
Informationen:
Christian Kürten
Telefon: (030) 805 05 768
E-Mail: christian.kuerten@diakonie-hospiz-wannsee.de

Kulturmoderator*in für Trauer-/Sterbebegleitung – 2./3.11.

Wir suchen Dich als Kulturmoderator*in und Co-Trainer*in für kultursensible Trauer- und Sterbebegleitung!
Du hast keine Angst, mit anderen Menschen über den Tod zu reden? Du kannst erklären, welche Regeln und Traditionen es in Deiner Kultur zum Thema Tod gibt? Du hast Lust, bei unseren Trainings als Co-Trainer*in auf Honorarbasis dabei zu sein? (Erstmal in Berlin, ggf. später auch bundesweit)

Tag 1+2 – Trauer- und Sterbebegleitung
Tag 3 – Dolmetschen und Sprachmitteln
Tag 4 – Präsentieren und moderieren

Die Qualifizierung findet statt am 2./3.11. und 30.11./1.12. in der „Alten Münze“ in Berlin-Mitte. Danach erhältst Du ein Zertifikat von uns und kannst als Co-Trainer*in bei unseren Seminaren für Mitarbeiter*innen von Hospizen, Krankenhäusern, etc. eingesetzt werden. Diese Tätigkeit wird auf Honorarbasis bezahlt. Du hast auch die Möglichkeit als Sprachmittler*in in entsprechenden Institutionen zu arbeiten und auf Honorarbasis bezahlt zu werden.

Was Du mitbringen solltest
 Erfahrung aus einem anderen psychosozialen, psychologischen, pädagogischen oder pflegerischen Beruf
 Deutsch auf B2/C1 Niveau
 Eine Fremdsprache auf Muttersprachniveau
 Du bist mindestens 25
 Du kannst Dir vorstellen mit Gruppen zu arbeiten, über die Themen Tod und Sterben zu sprechen und mit Mitarbeiter*innen von pflegenden Einrichtungen über Tod und Trauer in Deiner Kultur zu reden

Wenn Du dabei sein möchtest, sende uns Deinen Lebenslauf an berlin@gemeinsam-bruecken-bauen.de

Schweigen in der Familie – Tagesworkshop am 16.11.

Konstruktiver Umgang mit Schweigen in der Familie für Frauen*
Wir erkennen die Gründe und decken die damit einhergehende Trauer auf.

Tabus in der Familie – Eisiges Schweigen – Belanglosigkeiten statt Authentizität – Beleidigte Stille – Totgeschwiegene Verletzungen – Sprachlosigkeit?

Dr Yeshi Rösch (Historikerin) und Alexandra Kossowski (Trauerbegleiterin) führen durch den Workshoptag für Frauen*

16. November, 11-17 Uhr
Berlin-Kreuzberg
€45-150 nach Selbsteinschätzung
Bitte anmelden unter: schweigeninderfamilie@gmail.com

Death Over Dinner – 25. Januar 2020 Potsdam

Darüber zu reden wie wir sterben wollen ist eines der wichtigsten Gespräche im Leben, das wir aber nicht führen.
Warum ist das so? Wie denkst Du über das Sterben, den Tod? Hast Du schon eine geliebte Person verloren? Was passiert nach dem Tod? Was soll mit Dir nach Deinem Ableben passieren? Was würdest Du bereuen, wenn morgen Dein letzter Tag wäre?

Neben einem kleinen, saisonalen Abendessen, gibt es einen guten Tropfen, sowie eine kleine Runde von Menschen wie Dir, die sich für das Thema interessieren und es vertiefen wollen.
Dies wird kein morbider Abend an dem wir alle schwarz tragen, sondern eine illustre Runde von Menschen, die den Tod dahin holen, wo er sein sollte: mitten ins Leben!
(Wer trotzdem schwarz tragen möchte, kann dies natürlich tun!)

€15 inkl. kleinem, saisonalen Abendessen (vegane Option gibt es) & (alkoholischer) Getränke.
Es gibt 6 freie Plätze, bitte anmelden unter info@leid-und-freud.de oder via PayPal.me/leidundfreud. Wir bitten um Vorauszahlung bei Anmeldung, um Deinen Platz zu bestätigen.

Mutig Trauern – 5wöchiger Kurs ab 4.3.20

**Anmeldung ausschliesslich über die VHS Tempelhof-Schöneberg bis 26.02.2020**

Ob Sie schon länger trauern oder erst kürzlich jemanden verloren haben, Sie suchen nach einer Möglichkeit, allen mit der Trauer einhergehen Gefühlen Raum zu geben: Liebe, Wut, aber auch Erinnerungen und die Gedanken darüber, wie das Leben mit der Trauer weitergehen kann.
An fünf Abenden widmen wir uns je einem Begriff, der uns tiefer an unsere Trauer heranführt. Jeder Abend steht unter einem anderen Thema, das Teil unserer Trauer ist und uns helfen kann, Trauer besser anzunehmen, zu verarbeiten, aber auch in unser jetziges Leben zu integrieren.
Sie schöpfen dabei aus den Erfahrungen der anderen Teilnehmer und teilen Ihre Eigenen. Vorausgesetzt hierfür wird Ihre Bereitschaft offen über Ihre Trauer zu sprechen.

4.3.-1.4.20
5 x Mi, 18.30-20.30 Uhr
Schöneberg, VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 218
7-10 Teilnehmende
37,39 €

Memento Tag – 8. August 2020

 

Es gibt schon viele jährlich wiederkehrende Gedenk- oder Aktionstage in Deutschland. Ein wichtiger fehlte bisher noch, ein Memento Tag.
Der Memento Tag soll die Themen Sterben, Tod und Vergänglichkeit wieder mehr ins gesellschaftliche Bewusstsein holen und Menschen ermutigen, mit ihnen in Kontakt zu treten.
Organisiere z.B. eine Gesprächsrunde, eine (Ge)Denk- oder Infoveranstaltung, eine Aktion, Videos, Posts, Podcasts, um Menschen zu ermutigen, diesem großen Bestandteil unseres Lebens, dem Tod und der Vergänglichkeit, wieder mehr Raum und Zeit zu schenken.

Es gibt keine Grenzen und nichts „zu Kleines“ und erst recht nichts „zu Großes“ was du beitragen kannst. Jede Aktion und Idee ist willkommen!
Melde uns Deine Aktion, damit wir sie auf unserer Website veröffentlichen und andere inspirieren können.