Memento Tag Archive - Leid und Freud
trauerbegleitung, trauerbegleiter, trauer, trauerarbeit, hilfe bei trauer, verlust, wie trauert man richtig, tod der eltern, tod des vaters, tod der mutter, tod des partners, scheidung, trennung, herzschmerz, liebeskummer, coaching, coach, alexandra kossowski, trauerbegleitung, sterbebegleitung, hospiz, verlust verarbeiten, trauer verarbeiten, trauer meistern, fels in der brandung, licht am ende des tunnels, trauerhilfe, trauerspruch
-1
archive,tag,tag-memento-tag,tag-266,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Memento Tag Tag

Ich habe ein Interview mit Iris Willecke geführt. Sie hat den Memento Tag ins Leben gerufen, der am 8.8.2019 dazu inspiriert, offener mit den Themen Tod und Sterben umzugehen.   Liebe Iris, wie bist Du überhaupt zu den Themen Tod, Sterben und Trauerbegleitung gekommen? Ich bin gelernte Krankenschwester und habe viel auf onkologischen Stationen und später auch 2 Jahre im Hospiz gearbeitet. Tod und Sterben gehörten daher von Anfang an zu meinem beruflichen Alltag. Als ich 21 war, hat der Tod dann auch Einzug in mein Privatleben gehalten, denn da ist mein Verlobter tödlich verunglückt. Viele Jahre später habe ich den Befähigungskurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung absolviert und danach auch ein paar Jahre bei einem amb. Hospizdienst ehrenamtliche gearbeitet. Zur Trauerbegleitung bin ich eher zufällig gestoßen, - wobei es für mich ja eigentlich gar keine Zufälle gibt. Ich hatte in der Zeitung einen Hinweis auf einen Einführungskurs ins Thema gelesen und irgendwie passte es für...