Uncategorized Archive - Leid und Freud
trauerbegleitung, trauerbegleiter, trauer, trauerarbeit, hilfe bei trauer, verlust, wie trauert man richtig, tod der eltern, tod des vaters, tod der mutter, tod des partners, scheidung, trennung, herzschmerz, liebeskummer, coaching, coach, alexandra kossowski, trauerbegleitung, sterbebegleitung, hospiz, verlust verarbeiten, trauer verarbeiten, trauer meistern, fels in der brandung, licht am ende des tunnels, trauerhilfe, trauerspruch
-1
archive,category,category-uncategorized,category-1,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.0.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Uncategorized

Im Rahmen meines Themenmonats im April 2019 habe ich Geschichten von Sterneneltern gesammelt und veröffentlicht.Sterneneltern fühlen sich meistens unsichtbar, weil das Kind eben fehlt und zudem wird das Sternenkind totgeschwiegen, manchmal sogar in der eigenen Familie.Ich möchte, dass alle Sterneneltern sichtbar werden, dass das Thema Fehlgeburt, Totgeburt oder stille Geburt kein Tabu mehr ist und dass die Sternenkinder nicht in Vergessenheit geraten.   Warum wir neue schutzfristen für sterneneltern brauchen Ich sprechen mit Nadine über ihre Tochter Nala und ihre Erfahrungen als Sternenmama. Wir reden auch über Mutterschutz und wieso die Regelungen für die Auszeiten von Sterneneltern überarbeitet werden sollten.   Nadine findet Ihr hier bei Instagram   Die genannten Links findet Ihr hier: http://initiative-regenbogen.de/ https://sternenzauber-fruehchenwunder.de/ http://www.dein-sternenkind.eu/ Wir_Sternenmamas bei Instagram   ...

Im Rahmen meiner Themenserie auf Instagram sprechen wir im April 2019 über Sternenkinder und -eltern. Innerhalb der ersten 24 Stunden erreichten mich unzählige Kommentare und Nachrichten von Sterneneltern zum Thema. Sie fühlen sich als "unsichtbare Eltern", ihre Sternchen werden "tot geschwiegen", es gibt zu wenig (gute) Hilfs- und Unterstützungsangebote. Ich recherchiere also weiter zum Thema und merke, dass es schon schwierig ist vernünftige Zahlen und Daten zu finden. Ich habe mir daher überlegt meine Ergebnisse einfach in einem Beitrag zusammenzufassen, auch, wenn ich momentan noch nicht weiß, ob das hilfreich sein wird. Aber erstmal sammeln...